AUSTROPIA - der Äthiopienspezialist



Information und Kontakt:
Telefon in Österreich: 0043(0)664 1973726
Telefon in Äthiopien : 00251(0)912 900149
E-Mail: info(at)austropia(dot)com

Danakil Depression

September 21st, 2011

Äthiopien - Danakil Depression - ein Erlebnis der Superlative!
Die zentrale Danakil Wüste ist heiß, unwirtlich und trocken. Sie gilt als eine der heißesten Gegenden der Welt und liegt bis zu 150 m unter dem Meeresspiegel.
Das als kriegerisch geltende Volk der Afar erhebt Anspruch auf das Gebiet der Danakil und gewinnt aus den ausgetrockneten Salzseen um Dalol durch mühsamen Abbau Salz, das auf Kamelen Richtung Hochland abtransportiert wird.
Bizarre Landschaft, flimmernde Hitze, die surreale Welt von Dallol, Salzfelder, schwefeliger Dampf und der Vulkan Erta Ale, wo immer noch glühendes Magma nach oben gedrückt wird, lässt die Danakil wie einen fremden Planeten erscheinen.

Man muss eine sehr gute Konstitution für die Reise in die Danakil mitbringen und es gibt dort keinerlei Infrastruktur. Man muss seine Ansprüche reduzieren und einschränken und man muss sich darüber klar sein, dass diese Reise gefährlich sein kann und es keine Garantien oder Schadenersatzansprüche gibt.
Eine Reise in die Danakil Wüste ist etwas Besonderes. Und wer das Besondere liebt und die Strapazen und Gefahren nicht scheut, der ist hier richtig.

Reiseverlauf:
Nach Ankunft in Addis Abeba Fahrt nach Kombolcha oder Dessie und anschließend nach Lalibela, wo die weltberühmten Felsenkirchen zu besichtigen sind. Weiter geht es nach Mekele und dann folgt die Fahrt über abenteuerliche Straßen in die Danakil Depression. Wir erreichen Kusrawa und Hamdela. Am nächsten Tag kann man die Afar beim mühsamen Abbau des Meersalzes beobachten und anschließend die faszinierende Schwefelwelt von Dalol sehen. Der folgende Tag bringt uns zum Höhepunkt der Reise, den aktiven Vulkan Erta Ale. Am späten Abend beginnt der Aufstieg und gegen Mitternacht erreichen wir den Kraterrand. Die glühende Lava wälzt sich im Krater und bietet ein spektakuläres Erblebnis!
Nach dem Abstieg am nächsten Morgen fahren wir in das Dorf Afrera am gleichnamigen See, wo übernachtet wird. 
Über Awash und Debre Zeyt geht es zurück nach Addis Abeba.
Diese Reise kann auf Wunsch verlängert werden.

Bitte beachten Sie, dass für diese Region Äthiopiens eine partielle Reisewarnung des Außenministeriums besteht! Unter www.bmeia.gv.at/aussenministerium/reiseinformation können Sie aktuelle Informationen einsehen.

Das AUSTROPIA Team berät Sie ausführlich und plant gerne Ihre Reise in die Danakil Depression. 
(Siehe auch Termine und Preise!)

Äthiopien ist ein Land der Widersprüche und der Faszination.
Wenn man sich darauf einlässt, dann taucht man ein in ein Afrika, das anders ist und das man nur hier erleben kann und das einen nie wieder los lässt.

Information, Beratung, Buchung:
E-Mail: austropia@gmail.com
0043 (0)664 1973726 Iris Forster
0043 (0)676 842450200 Eva Forster

AUSTROPIA - we move the world
Kommen Sie doch einfach mit!